Schulischer und beruflicher Werdegang

 

   


 

Beruflicher Werdegang

(in Sachen Europäisches, deutsches und osteuropäisches Luftverkehrs- und Transportrecht)

 


  • Anwaltschaft:

03/2002 Zulassung zum Rechtsanwalt (Berlin)

 

07/1992 Ablegen der Aufnahmeprüfung in das Kollegium der Rechtsanwälte des Gebietes Voronezh (Russische Föderation)

Zulassung zum Advokat (Russische Föderation)

  • Beratung und Betreuung von AVIAPORTAL - Das Tor zur Luftfahrt


  • 04/1995 - 04/2002 Tätigkeit als angestellter Anwalt in der englischen Rechtsanwaltskanzlei Watson, Farley & Williams (Solicitors)

     

  • 03/1992 - 03/1995 Tätigkeit als Angestellter, später angestellter Anwalt im Berliner und Moskauer Büro der englischen Anwaltskanzlei Frere Cholmeley Bischoff (Solicitors)

  • seit 10/1996 Zusammenarbeit mit der ILB Internationale Luftfahrt- und Verkehrsberatung GmbH Berlin

     

  • 10/1995 - 12/1997 Zusammenarbeit mit der ILB Internationale Luftfahrtberatung GbR Köln

     

  • seit 04/2010 Lehrbeauftragter für Luftverkehrsrecht an der Ostfalia Hochschule für angewandte Wissenschaften Salzgitter

 

 

 


 

Sonstige berufliche Aktivitäten

 


  • 10/1991 - 02/1992 Teilnahme am Weiterbildungskurs des Seminarzentrums Göttingen zum Fachjuristen Wirtschaft/Datenverarbeitung

     

  • 04/1991 Teilnahme am Qualifizierungskurs von Prof. Dr. Musielak (Universität Passau) zur Einführung in das BGB

     

  • 10/1990 Teilnahme am Intensivkurs von Prof. Dr. Preuß (Universität Bremen) an der Humboldt-Universität zu Berlin zum allgemeinen deutschen Verwaltungsrecht

     

  • 10/1990 Teilnahme am Qualifizierungskurs der Universität Bayreuth "Einführung in das öffentliche Recht der Bundesrepublik Deutschland für Diplomjuristen"

  • 07/1990 Teilnahme am Einführungskurs der Universität Freiburg zu Grundfragen des Zivil- und Strafrechts der Bundesrepublik Deutschland an der Humboldt-Universität zu Berlin

  • 02/1990 - 07/1990 Zusatzstudium an der Lomonossow-Universität Moskau, Lehrstuhl für Staats- und Rechtstheorie, Geschichte der Rechtsphilosophie

 

 


 

Berufliche Ausbildung

 


  • 1. Studium:

08/1982 - 06/1987 Rechtswissenschaften an der Staatlichen Universität Voronezh (Russische Föderation)

Schwerpunkt: Öffentliches Recht (Staats- und Verwaltungsrecht, Staats- und Rechtstheorie)

Abschlüsse:

  • 06/1987, Staatsexamen: Diplomjurist (Russische Föderation), Gesamtnote: "mit Auszeichnung"

  • 06/1987, Examen: Lehrbefähigung Russische Sprache

  • 2. Studium:

09/1987 - 12/1991 Rechtswissenschaften an der Humboldt-Universität zu Berlin

Schwerpunkt: Öffentliches Recht (Staats- und Verwaltungsrecht, Staats- und Rechtstheorie)

Abschluss: 12/1991, Examen: Diplom-Jurist (Deutschland), Gesamtnote: "vollbefriedigend"

  • wissenschaftliche Assistenz:

09/1987 - 09/1991 am Lehrstuhl Staats- und Rechtstheorie/Staats- und Verwaltungsrecht/Gerichtsverfassungsrecht der Humboldt-Universität zu Berlin

  • Promotion: 

07/1992 zum Dr. jur., Gesamtnote "cum laude"

 

 


 

Schulische Ausbildung

 


 

Grund- und Mittelschule:  

1970 - 1978 Polytechnische Oberschule Trebsen (Mulde)/Sachsen (heute: Oberschule Trebsen)

Gymnasium/Vorbereitung auf das Auslandsstudium:

1978 - 1981 Erweiterte Oberschule Grimma/Sachsen (heute: Gymnasium St. Augustin)

 

1981 - 1982 Martin-Luther-Universität Halle (Saale)/Sachsen-Anhalt, Institut zur Vorbereitung auf das Auslandsstudium

 

Abschluss: 06/1982 Abitur